VORSTELLUNGS-TERMINE
---------------------------------------------------------


27.05.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner

73760 Ostfildern | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Lamm

03.07.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner

73072 Donzdorf | 17:00 Uhr !
Hotel Becher

20.07.2022 | Ein Clown entdeckt die Welt
72186 Empfingen | 8:15 und 9:30 Uhr
Grundschule

21.07.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR

78073 Bad Dürrheim | 19:00 Uhr
Kurhaus Bad Dürrheim

22.07.2022 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner  OPEN AIR

72250 Freudenstadt | 19:00 Uhr
Hotel Teuchelwald


05.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM 
OPEN AIR
72250 Freudenstadt | 11:00 Uhr
KijuZ, im Rahmen des Sommerferienprogramms

13.08.2022
| Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR
72160 Horb am Neckar-Dettingen | 19:00 Uhr
Gasthof Adler

19.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM
72172  Sulz | 15:00 Uhr
Stadthalle, im Rahmen des Sommerferienprogramms

20.08.2022 | Mörderischer Märchenwald
72172 Sulz-Glatt |  20:00 Uhr
Schlosshof


21.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM
77761  Schiltach | 16:00 Uhr
Stadtgarten


02.09.2022 | 
Mord im Flecka
Krimi-Dinner  OPEN AIR

79713 Bad Säckingen | 19:00 Uhr
Ringhotel Goldener Knopf

03.09.2022 | Mörderischer Märchenwald
72160 Horb am Neckar 18:00 Uhr
Altes Freibad


04.09.2022
|
Ein Clown entdeckt die Welt
KINDERPROGRAMM
72172 Sulz-Glatt | 16:00 Uhr
Schlossgarten

09.09.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR
73734 Esslingen | 19:00 Uhr

Neo Hotel Linde

14.10.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
79856 Hinterzarten | 19:00 Uhr
Henslerhof

12.11.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
73432 Donaueschingen | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant zum Rössle

18.11.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
73432 Aalen | 19:00 Uhr
Das Goldene Lamm

25
.11.2022
| Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
79713 Bad Säckingen | 19:00 Uhr
Ringhotel Goldener Knopf

26.11.2022 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
79539 Lörrach | 19:00 Uhr
Hotel Stadt Lörrach

27.11.2022
|
Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 

CH-8001 Zürich | 17:00 Uhr !
Zunfthaus zur Schmiden

08.12.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
72160 Horb-Dettingen | 19:00 Uhr
Gasthof Adler

-----------------------------------

08.01.2023 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
72555 Metzingen | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Schwanen

13.01.2023
Mord im Flecka
Krimi-Dinner 

89073 Ulm | 19:00 Uhr
Gashaus Krone


14
.01.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
71032 Böblingen| 19:00 Uhr
Der Schönaicher Fürst

20.01.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73342 Bad Ditzenbach | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Talblick

04.02.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
75365 Calw | 19:00 Uhr
Hotel Kloster Hirsau

11.02.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

CH-5000 Aarau | 19:00 Uhr
Hotel Kettenbrücke

18.02.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

72270 Baiersbronn | 19:00 Uhr
Waldknechtshof

03.03.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
78073 Bad Dürrheim | 19:00 Uhr
Kurhaus

10.03.2023 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
72488 Sigmaringen | 19:00 Uhr
Karls Hotel

11.03.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

72417 Jungingen | 19:00 Uhr
Hotel Post


18.03.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

71229 Leonberg | 19:00 Uhr
Amber Hotel

01.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

77770 Durbach | 19:00 Uhr
Schloss Staufenberg

21.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73230 Kirchheim unter Teck | 19:00 Uhr
Hotel und Restaurant Fuchsen

22.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

79539 Lörrach | 19:00 Uhr
Hotel Stadt Lörrach


23.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73432 Donaueschingen | 17:00 Uhr
Hotel Restaurant zum Rössle



das chamaeleon THEATERWELTEN

Horb a. N.
Marktplatz verzaubert Jedermann

Schwarzwälder-Bote, 12.07.2015 20:26 Uhr
Von Jürgen Lück

War Hugo von Hofmannsthal mal in Horb?
Beim Open-Air Theater von "Jedermann" auf dem Marktplatz verschmolzen Spiel, Kulisse und Atmosphäre zu einem zauberhaften, beeindruckenden Gesamtwerk.
Doro Jakubowski, Regisseurin und Initiatorin dieses Wandertheaters: "In dieser Kulisse ist etwas ganz Besonderes zu spüren"...
In der Tat. Denn unbewusst verschmolzen der Inhalt des Stückes von Hugo von Hofmannsthal (1874 bis 1929), wo es um Glauben und materielles Glück geht, das Spiel der Schauspieler und die mittelalterliche Kulisse des Horber Bilderbuchs zu einem runden Ganzen. Eine magische Mischung auf dem Marktplatz.
Beispiel 1: Jedermann Andreas Schnell fabuliert selbstbewusst über sein entspanntes Leben, weil es ihm materiell so gut geht. Der weiße Schal weht und bildet mit der Deichsel des Wagens, den die aufgemalte Bäuerin zieht, und seinem gestreckten Arm mit Zeigefinger eine schräge Linie.
Beispiel 2: Der Bauer wird von der Polizei verhaftet – weil er dem Jedermann offenbar Geld schuldet. Seine Hände in Handschellen halten verzweifelt die Hand seiner Frau mit den beiden Kindern. Darüber auf dem historischen Bilderbuch steht "Liebe".
Beispiel 3: Doro Jakubowski steht als Mammon höhnend auf den Geldkisten. Rechts verzweifelt der Jedermann. Darüber gemalt die mittelalterliche Bauern- und Handwerkerkolonne, wie sie ihre Fron abliefern. Dazwischen hat der Maler auf das Rathaus den Slogan "Fleiß" aufgebracht.
Kein Wunder, dass der Jedermann auf dem Marktplatz das Publikum faszinierte und begeisterte.
Das größte Kompliment kam von der Schwedin Maria Mattsson: "Ich habe von der Sprache leider nichts verstanden. Aber das Spiel hat mich ergriffen. Als der Mann der jungen Frau abgeführt wurde, hatte ich Tränen in den Augen. Das zeigt mir, wie eine mitreißende schauspielerische Leistung es fertigbringt, die Inhalte so glaubhaft rüberzubringen, dass man selbst ohne Sprache begreift."
Michael Zerhusen, Vorsitzender des Fördervereins des Künstlerhauses: "Am Inhalt des Stückes habe ich meine Zweifel. Das liegt aber am Hugo. Die schauspielerische Leistung hat mir sehr gefallen und hat mich überzeugt."
Helen (21) gehörte sicherlich zu den jüngsten Zuschauerinnen auf dem Marktplatz: "Ich hatte mich vorher mit dem Stück nicht beschäftigt. Ich fand die Szenen teilweise sehr erfrischend. Besonders der Teufel im Publikum hat mich überzeugt."...

Hört sich also so an, als ob das Stück von Dorothea Jakubowskis "Chamäleon" aus Dettingen auf dem Marktplatz eine ganz besondere Magie entfaltet hat. Bruno Raible: "Der Marktplatz mit seiner Atmosphäre und Kulisse ist genau der passende Platz und Rahmen für solche kulturellen Aufführungen."