VORSTELLUNGS-TERMINE
---------------------------------------------------------


27.05.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner

73760 Ostfildern | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Lamm

03.07.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner

73072 Donzdorf | 17:00 Uhr !
Hotel Becher

20.07.2022 | Ein Clown entdeckt die Welt
72186 Empfingen | 8:15 und 9:30 Uhr
Grundschule

21.07.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR

78073 Bad Dürrheim | 19:00 Uhr
Kurhaus Bad Dürrheim

22.07.2022 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner  OPEN AIR

72250 Freudenstadt | 19:00 Uhr
Hotel Teuchelwald


05.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM 
OPEN AIR
72250 Freudenstadt | 11:00 Uhr
KijuZ, im Rahmen des Sommerferienprogramms

13.08.2022
| Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR
72160 Horb am Neckar-Dettingen | 19:00 Uhr
Gasthof Adler

19.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM
72172  Sulz | 15:00 Uhr
Stadthalle, im Rahmen des Sommerferienprogramms

20.08.2022 | Mörderischer Märchenwald
72172 Sulz-Glatt |  20:00 Uhr
Schlosshof


21.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM
77761  Schiltach | 16:00 Uhr
Stadtgarten


02.09.2022 | 
Mord im Flecka
Krimi-Dinner  OPEN AIR

79713 Bad Säckingen | 19:00 Uhr
Ringhotel Goldener Knopf

03.09.2022 | Mörderischer Märchenwald
72160 Horb am Neckar 18:00 Uhr
Altes Freibad


04.09.2022
|
Ein Clown entdeckt die Welt
KINDERPROGRAMM
72172 Sulz-Glatt | 16:00 Uhr
Schlossgarten

09.09.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR
73734 Esslingen | 19:00 Uhr

Neo Hotel Linde

14.10.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
79856 Hinterzarten | 19:00 Uhr
Henslerhof

12.11.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
73432 Donaueschingen | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant zum Rössle

18.11.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
73432 Aalen | 19:00 Uhr
Das Goldene Lamm

25
.11.2022
| Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
79713 Bad Säckingen | 19:00 Uhr
Ringhotel Goldener Knopf

26.11.2022 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
79539 Lörrach | 19:00 Uhr
Hotel Stadt Lörrach

27.11.2022
|
Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 

CH-8001 Zürich | 17:00 Uhr !
Zunfthaus zur Schmiden

08.12.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
72160 Horb-Dettingen | 19:00 Uhr
Gasthof Adler

-----------------------------------

08.01.2023 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
72555 Metzingen | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Schwanen

13.01.2023
Mord im Flecka
Krimi-Dinner 

89073 Ulm | 19:00 Uhr
Gashaus Krone


14
.01.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
71032 Böblingen| 19:00 Uhr
Der Schönaicher Fürst

20.01.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73342 Bad Ditzenbach | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Talblick

04.02.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
75365 Calw | 19:00 Uhr
Hotel Kloster Hirsau

11.02.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

CH-5000 Aarau | 19:00 Uhr
Hotel Kettenbrücke

18.02.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

72270 Baiersbronn | 19:00 Uhr
Waldknechtshof

03.03.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
78073 Bad Dürrheim | 19:00 Uhr
Kurhaus

10.03.2023 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
72488 Sigmaringen | 19:00 Uhr
Karls Hotel

11.03.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

72417 Jungingen | 19:00 Uhr
Hotel Post


18.03.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

71229 Leonberg | 19:00 Uhr
Amber Hotel

01.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

77770 Durbach | 19:00 Uhr
Schloss Staufenberg

21.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73230 Kirchheim unter Teck | 19:00 Uhr
Hotel und Restaurant Fuchsen

22.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

79539 Lörrach | 19:00 Uhr
Hotel Stadt Lörrach


23.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73432 Donaueschingen | 17:00 Uhr
Hotel Restaurant zum Rössle



das chamaeleon THEATERWELTEN
Sulz-Glatt
Hilfe für die letzte Stunde

Neckar Chronik Sulz, 16.08.2016
Von Margita Manz

„Chamäleon-Theaterwelten“ spielten „Jedermann“ im Schlosshof in Glatt

Mit dem Projekt „Jedermann“ gastierten die „Chamäleon-Theaterwelten“ aus Dettingen unter der Leitung von Dorothee Jakubowski am Sonntagabend im vollbesetzten Schlosshof.
Die Abhandlung des weltbekannten „Jedermann“ von Hugo von Hoffmannsthal lockte viele Besucher zur gelungenen Aufführung mit tollem Ambiente des Glatter Wasserschlosses.

Das mystische Leben und Sterben des „Jedermann“ begeisterte das Publikum.
Schlossmauer und Schlosshof ergaben eine Freilichtbühne, die mit einbrechender Dunkelheit für das Stück den wirklich bühnenreifen Auftritt verstärkte. Das im 15. Jahrhundert spielende Stück erforderte konzentriertes Zuhören, die altertümliche Sprache gab dem Gespielten seine authentischen Lebenszüge.

jedermann glatt margita manz
Ein lautes Spektakel mit großem Gelage erlebte das Publikum am Sonntagabend bei der Theateraufführung von Hugo von Hoffmannsthals „Jedermann“ durch die „Chamäleon-Theaterwelten“ im Hof des Glatter Wasserschlosses. Die Zuschauer saßen bei der Inszenierung ganz nah am Geschehen dran. Bild: maz

Jedermann, protziger Reich-und Schönling, treibt es mit seiner Geliebten bunt und benimmt sich gegenüber seinen Dienern völlig überheblich und arrogant. Was ein Mann von Welt, reich, jung und schön, machen kann, wenn der Tod vor der Tür steht, wird in Hoffmansthals Stück sehr deutlich – genauso wenig wie eben „Jedermann“. Vorher das Leben auf der Überholspur mit Musik, Tanz und vielen Freunden, wenn es aber ernst wird, will keiner mit ihm seinen letzten Weg gehen.
Jedermanns Mutter spürt den nahenden Tod ihres Sohnes und will ihm helfen, aber auch sie kann ihn in seiner letzten Stunde nicht vor den Richter begleiten oder ihn schützen. Jedermann schindet eine einzige Stunde für sich heraus, in der er jemanden suchen kann, der ihm hilft. Doch niemand reißt sich darum, alle wenden sich von ihm ab. Die tragische Figur des „Mammon“, die in der Inszenierung gleich auf fünf Rollen verteilt war, zeigte den Zuschauern, was der ganz persönliche Mammon sein kann. Das Volle und Laute wird zum Stillen, Stimmen, Klänge und Rhythmen nehmen den Zuhörer gefangen. Wie im richtigen Leben durchwandert das Publikum mit den Akteuren ein Leben, indem sich das gedrehte Glück zeigt, und das Gedränge drumherum schnell verliert. Melancholie – als Trockenheit im Hirn charakterisiert, steht im Gegensatz zur doppelten Lebenslust, bei der Freundschaft und Liebe viel wert sind, im Zweifelsfall aber davon nichts übrig bleibt.

Die „Chamäleon-Theaterwelten“ bescherten den Gästen am Sonntag bei idealem Wetter einen unvergesslichen Abend, was mit anhaltendem Applaus honoriert wurde. Auch ernste Themen können so verarbeitet und begeisternd aufgenommen werden, lernten die Zuschauer im Glatter Schlosshof.
(Neckar Chronik)