VORSTELLUNGS-TERMINE
---------------------------------------------------------


27.05.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner

73760 Ostfildern | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Lamm

03.07.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner

73072 Donzdorf | 17:00 Uhr !
Hotel Becher

20.07.2022 | Ein Clown entdeckt die Welt
72186 Empfingen | 8:15 und 9:30 Uhr
Grundschule

21.07.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR

78073 Bad Dürrheim | 19:00 Uhr
Kurhaus Bad Dürrheim

22.07.2022 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner  OPEN AIR

72250 Freudenstadt | 19:00 Uhr
Hotel Teuchelwald


05.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM 
OPEN AIR
72250 Freudenstadt | 11:00 Uhr
KijuZ, im Rahmen des Sommerferienprogramms

13.08.2022
| Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR
72160 Horb am Neckar-Dettingen | 19:00 Uhr
Gasthof Adler

19.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM
72172  Sulz | 15:00 Uhr
Stadthalle, im Rahmen des Sommerferienprogramms

20.08.2022 | Mörderischer Märchenwald
72172 Sulz-Glatt |  20:00 Uhr
Schlosshof


21.08.2022 | Schneewittchen
KINDERPROGRAMM
77761  Schiltach | 16:00 Uhr
Stadtgarten


02.09.2022 | 
Mord im Flecka
Krimi-Dinner  OPEN AIR

79713 Bad Säckingen | 19:00 Uhr
Ringhotel Goldener Knopf

03.09.2022 | Mörderischer Märchenwald
72160 Horb am Neckar 18:00 Uhr
Altes Freibad


04.09.2022
|
Ein Clown entdeckt die Welt
KINDERPROGRAMM
72172 Sulz-Glatt | 16:00 Uhr
Schlossgarten

09.09.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner  OPEN AIR
73734 Esslingen | 19:00 Uhr

Neo Hotel Linde

14.10.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
79856 Hinterzarten | 19:00 Uhr
Henslerhof

12.11.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
73432 Donaueschingen | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant zum Rössle

18.11.2022
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
73432 Aalen | 19:00 Uhr
Das Goldene Lamm

25
.11.2022
| Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
79713 Bad Säckingen | 19:00 Uhr
Ringhotel Goldener Knopf

26.11.2022 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
79539 Lörrach | 19:00 Uhr
Hotel Stadt Lörrach

27.11.2022
|
Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 

CH-8001 Zürich | 17:00 Uhr !
Zunfthaus zur Schmiden

08.12.2022 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
72160 Horb-Dettingen | 19:00 Uhr
Gasthof Adler

-----------------------------------

08.01.2023 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
72555 Metzingen | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Schwanen

13.01.2023
Mord im Flecka
Krimi-Dinner 

89073 Ulm | 19:00 Uhr
Gashaus Krone


14
.01.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
71032 Böblingen| 19:00 Uhr
Der Schönaicher Fürst

20.01.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73342 Bad Ditzenbach | 19:00 Uhr
Hotel Restaurant Talblick

04.02.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
75365 Calw | 19:00 Uhr
Hotel Kloster Hirsau

11.02.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

CH-5000 Aarau | 19:00 Uhr
Hotel Kettenbrücke

18.02.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

72270 Baiersbronn | 19:00 Uhr
Waldknechtshof

03.03.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 
78073 Bad Dürrheim | 19:00 Uhr
Kurhaus

10.03.2023 | Mörderischer Märchenwald
Krimi-Dinner 
72488 Sigmaringen | 19:00 Uhr
Karls Hotel

11.03.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

72417 Jungingen | 19:00 Uhr
Hotel Post


18.03.2023
|
Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

71229 Leonberg | 19:00 Uhr
Amber Hotel

01.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

77770 Durbach | 19:00 Uhr
Schloss Staufenberg

21.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73230 Kirchheim unter Teck | 19:00 Uhr
Hotel und Restaurant Fuchsen

22.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

79539 Lörrach | 19:00 Uhr
Hotel Stadt Lörrach


23.04.2023 | Faustdickes Verbrechen
Krimi-Dinner 

73432 Donaueschingen | 17:00 Uhr
Hotel Restaurant zum Rössle



das chamaeleon THEATERWELTEN
Horb am Neckar-Dettingen
Spieglein, Spieglein...

Schwarzwälder Bote Horb 23.04.2018
von Peter Morlok

Die Geschichte um Schneewittchen wurde von den Theaterwelten "Chamäleon" auf das Essenzielle reduziert und am Sonntagnachmittag im Dettinger "Adler" uraufgeführt.

Wer kennt es nicht, das Märchen vom Schneewittchen, das hinter den sieben Bergen in einer Wohngemeinschaft mit sieben Zwergen eigentlich ein ganz nettes Leben führt.
Dorthin war Schneewittchen vor ihrer bösen Stiefmutter geflüchtet. Die Stiefmutter, eine an sich recht ansehnliche Mitvierzigerin, war auf die Schönheit der Tochter aus erster Ehe ihres Herrn Gemahls eifersüchtig und wollte gerne, dass die Konkurrentin von der Bildfläche verschwindet. Grund dafür war auch ein etwas dämlicher Spiegel, der einfach nicht lügen konnte. Immer wenn die Königin fragte: "Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?" sagte das Spieglein: "Frau Königin, Ihr seid die Schönste hier, aber Schneewittchen ist noch tausendmal schöner als Ihr."
Also bestach die eifersüchtige Dame den Jäger, er möge doch mit dem Fräulein Stieftochter einen kleinen Waldspaziergang machen und sie dabei mit dem Messer erstechen. Das klappte aber nicht ganz und so konnte sich das Mädchen, das so weiß wie Schnee und so rot wie Blut war und Haare so schwarz wie Ebenholz hatte, eben hinter die sieben Berge zu den sieben Zwergen retten – in diesem Stück war es ein bayerisch sprechender Ein-Mann-Kombi-Zwerg, der auch noch fließend Fränkisch und Schwäbisch sprechen konnte.

Der Zwerg ging tagsüber zur Arbeit, Schneewittchen schmiss den Haushalt und kochte für ihren Zwerg. Klar war das manchmal langweilig und den lieben langen Tag nur Betten machen und Koloraturen vor sich hin summen, das war auch nicht das Gelbe vom Ei. Deshalb war die junge Dame für alles, was irgendwie nach Abwechslung aussah, zu haben.
Vergifteter Apfel als 1a-Bio-Ware verkauft
Besonders als eine Händlerin – natürlich die böse Stiefmutter – vorbeischaute und wunderschöne Seidentücher für einen Spottpreis anbot, war sie ganz hin und weg. Doch die vermeintliche Händlerin wickelte ihr die Tücher zu eng um den Körper und die Luft war raus. Schneewittchen fiel in Ohnmacht und nur die Geistesgegenwart des Zwergs konnte die holde Maid retten. Bei ihrer nächsten Attacke gegen Leib und Leben ging die Königin mit erheblich mehr krimineller Energie vor. Sie vergiftete einen Apfel und jubelte ihn dem armen Mädchen als 1a-Bio-Ware unter. Ein ordentlicher Bissen und weg war Schneewittchen.
In jedem ordentlichen Märchen kommt jetzt eigentlich ein Prinz vorbei, der das Fräulein Königstochter rettet. In dem Stück, das von Freundschaft, Familie und Heimatgefühl erzählt, verzichteten die Theaterwelten "Chamäleon" auf solch zusätzlichen Aufwand. In der Inszenierung war es eine einfache List, die die Königin in eine Falle lockte und zum Happy End, der Versöhnung zwischen Tochter und Steifmutter, führte.
Elisabeth Kaiser, in Horb durch ihre Vermählung mit einem Kaktus bekannt, sang und spielte das Schneewittchen, Dorothee Jakubowski führte Regie und schlüpfte in die Rollen der Königin, Swen Richter war als Jäger und Zwerg aktiv und Andreas Schnell hatte die undankbare Rolle des Spiegels, aber auch die des Erzählers.
Die Nachfrage nach dieser Aufführung hielt sich, wahrscheinlich wegen des schönen Wetters am Sonntagnachmittag, in Grenzen, doch sehens- und hörenswert war es allemal.